So steuern Metall verarbeitende Unternehmen Besucher

Back to Beiträge

Metall verarbeitende Unternehmen stehen vor der Aufgabe, externe Besucher in Firmenarealen in Zeiten der Cotrona-Krise zuverlässig zu kontrollieren.

Gerade in sicherheitskritischen Bereichen muss bei Metall verarbeitende Unternehmen nachvollziehbar sein, welche Besucher von wem eine Zutrittsberechtigung erhalten hat. Zudem muss geklärt sein, zu welchem Zweck Areale besucht werden und die Gäste müssen registriert, belehrt und sicher mit dem Personal zusammenkommen können. Außerdem benötigen Fremdfirmen-Mitarbeiter genug Bewegungsfreiheit, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. Das Zutrittskontrollsystem IF-6040, eine Entwicklung der Interflex Datensysteme GmbH, hält für diese Anforderungen automatisierte Prozesse bereit.

Zutrittskontrollsystem steuert Besucher in Metall verarbeitende Unternehmen

Das System Interflex IF-6040 realisiert automatisierte Prozesse von der Stammsatzanlage über die Vergabe von Zutrittsberechtigungen bis zur automatisierten Vergabe von Identmedien. Mit dem integrierten Modul „Belehrung“ erhalten Besucher vor dem Betreten bestimmter Areale die vorgeschriebene Belehrung an jedem gewünschten Ort zugestellt  – etwa am Self Check In Terminal vor Ort oder online. Die Software führt im Anschluss automatisch die notwendigen Zertifikate einschließlich der Gültigkeitsdauer. So können Unternehmen jederzeit belegen, wann Belehrungen erfolgt sind und sichern den Zutritt ausschließlich für berechtigte Personen.

Zutritt für betriebsfremde Personen

Benötigen externe Personen unregelmäßig Zutritt oder erscheinen sehr viele Personen zum selben Zeitpunkt, etwa für Revisionsarbeiten oder für Fremdarbeiter-Aufgaben, muss das Gastgeberunternehmen seinen Verpflichtungen hinsichtlich der Identitätsnachweise, der Belehrungen und des Evakuierungsmanagements nachkommen. Dazu hält das Zutrittskontrollsystem Lösungen für einen teil- oder vollautomatisierten Zutritt bereit, die alle Informationspflichten berücksichtigen können. Partnerunternehmen können über IF-6040 Personal in unbegrenzter Anzahl dezentral anmelden und belehren. Für den Fall einer Evakuierung empfiehlt Interflex, sämtliche Personen in einem System zu verwalten. So besteht volle Transparenz bezüglich ständigen Mitarbeitern und allen Besuchergruppen einschließlich externer Arbeitnehmer. Ein weiterer Schwerpunkt der Zutrittskontrolle sind kontrollierte Zufahrten und Ausfahrten, etwa bei häufigem LKW-Lieferverkehr. Darüber hinaus lassen sich sämtliche Zutrittskontroll-Lösungen von Interflex durch moderne Kameratechnik unterstützen.

Share this post

Back to Beiträge