Otto Junker erhält Auftrag von Henan Tongren

Back to Beiträge

Henan Tongren aus China hat Otto Junker, Lammersdorf, den Auftrag zur Lieferung einer horizontalen Vergüteanlage (Horizontal Solution Heat Treatment) mit einer Wasserkühlstrecke (Quench) für Aluminiumplatten für die Luftfahrtindustrie erteilt. Otto Junker erhält den Auftrag gemeinsam mit ihrem Tochterunternehmen Otto Junker Metallurgical Equipment, Shanghai. Der Produktionsstart für die neue Linie ist im ersten Quartal 2020 geplant.

Die Gesamtanlage ist ca.150 Meter lang, wobei die maximale Plattenlänge 38 Meter und die maximale Plattenbreite 4,4 Meter beträgt. Plattendicken ab 4,5 Millimeter können vergütet werden.

Der 14-zonige Ofen besitzt ein spezielles Luftströmungssystem wodurch eine gleichmäßige Erwärmung der Platten erreicht wird. Unter anderem werden die Platten von der Ober- und Unterseite mit Heißluft beaufschlagt.

Die Haupt-Quench ist eine spezielle „2 in 1“-Quench, d. h. die zusammen integrierte Hardquench und Softquench erlauben je nach Bedarf einen unterschiedlichen Abkühlprozess (Schlagworte: Wärmeübergang, Kühlgradient). Im Gegensatz zum Ofen, wo eine chargenweise Erwärmung realisiert wird, wird in der Quench kontinuierlich abgekühlt.

Share this post

Back to Beiträge