Wefa erweitert seinen Standort und optimiert die Präzisionsfertigung

Wefa erweitert seinen Standort und optimiert die Präzisionsfertigung

Der Mittelständler Wefa hat am 9. Juli am Standort Singen ein neues Verwaltungs- und Fertigungsgebäude sowie eine effiziente Lüftungs- und Klimaanlage eingeweiht.

Neben der Erweiterung der Produktionsfläche für verschiedene Fertigungsbereiche und der Erweiterung des Verwaltungsbereichs und Labors wurde eine Lüftungs- und Klimaanlage mit Wärmerückgewinnung unter Einbindung des energieeffizienten Blockheizkraftwerks für die Fertigungsbereiche von Wefa installiert. Außerdem wurde ein zusätzlicher Transformator zur Spitzenlastabdeckung und Glättung des Stromnetzes sowie als Redundanz im Falle eines Transformatorausfalls installiert. Zur weiteren Energieeinsparung wurde in der gesamten Fertigung flächendeckend auf LED-Beleuchtung umgestellt.

Die Flächenerweiterung ermöglicht Wefa weiter zu wachsen, die Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten und ein angenehmeres Arbeitsumfeld zu schaffen. Mit der deutlich verbesserten Temperaturkonstanz wird die Präzisionsfertigung im Mikrometerbereich noch genauer. Die Investitionen für das gesamte Maßnahmenpaket betrugen rund 2,8 Mio. Euro.

Die Wefa-Gruppe fertigt seit 1972 langlebige und nahezu wartungsfreie Strangpresswerkzeuge für die Aluminiumindustrie. An weltweit mittlerweile fünf Standorten in Deutschland, der Schweiz, in der Tschechischen Republik und in den USA beschäftigt die Firmengruppe rund 250 Mitarbeiter.

Im Bereich der Strangpresswerkzeuge für Wärmetauscherprofile sieht sich das Unternehmen als Spezialist und Weltmarktführer. Mit der Technologie und Präzision von Wefa ist eine mikrometergenaue Fertigung möglich, wodurch selbst kleinste Toleranzen und extrem dünne Wandungen realisiert werden können.  Die Kunden verlangen immer dünnere Aluminiumprofile, was wiederum noch engere Fertigungstoleranzen für Wefa bedeutet. Wefa fertigt Strangpresswerkzeuge für Wärmetauscherprofile mit einem Außendurchmesser von 50, 74 und 90 mm und Stegmaßen bis 0,11 mm und Dornkopfdurchmesser bis 0,2 mm2. Nach der Fertigung und dem Beschichten erfolgt eine hoch genaue Weiterbearbeitung.

WEFA hat im Zuge der Einweihung auch ein modernisiertes Firmenlogo gemäß dem Motto „Perfecting your profiles“ präsentiert. Die vier WEFA-Streifen sind nun vor dem Namen und auf gleicher Höhe für eine klarere Unternehmenspräsentation angebracht.

Share this post