Wechsel in Leitung Vertrieb bei Step-G
Foto: Step-G
Wechsel in der Leitung Vertrieb bei Step-G: Edgar Gebhart (links) mit seinem Nachfolger Stefan Knabben

News

Wechsel an der Vertriebsspitze von Step-G

Stefan Knabben wird von Edgar Gebart zum 1. April 2023 die Leitung Vertrieb der Marken Step-G und BUG Aluminium-Systeme für die Firmengruppe übernehmen. 

Edgar Gebhart geht nach über 30 Jahren Erfahrung in der Aluminiumbranche in den Ruhestand und übergibt des Staffelstab an seinen Nachfolger Stefan Knabben zum 1. April. Seit Januar besuchen beide die bestehende Kunden und die Step-G Standorte, um den Übergang einzuleiten und den eingeschlagenen Weg erfolgreich fortzuführen. 

„Ich übergebe an meinen Nachfolger mit einem positiven Gefühl. Ich bin mir sicher, dass das Step-G Team ihn unterstützt und das Team gemeinsam erfolgreich vorangeht,“ so Gebhart. Knabben ergänzt: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung, die  Marktposition von Step-G im wettbewerbsumkämpften Markt weiter zu stärken. Mit meinen Erfahrungen aus der Aluminiumbranche möchte ich nachhaltig die Marke positiv und aktiv weiterentwickeln, um nahtlos an die erfolgreiche Arbeit von Edgar Gebhart anzuknüpfen.“

Edgar Gebhart – die Marke Step-G aktiv mitgestaltet

Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Aluminiumbranche ist Edgar Gebhart ein Experte im Markt. Seine Laufbahn im Vertrieb startete bereits in seinen frühen zwanziger Jahren. 1987 begann er als Vertriebsleiter und war anschließend Geschäftsführer in verschiedenen Unternehmen. Im Step-G-Verbund hat er während seiner Zeit die Entwicklung der Marke, als der Eigentümerwechsel 2015 vollzogen wurde, aktiv mitgestaltet. Neben diversen erfolgreichen Projekten hat er die positive Entwicklung der Marke mitverantwortet. Daher wird Step-G als zuverlässiger Partner für hochkomplexe und kundenindividuelle Lösungen im Markt wahrgenommen. „Edgar Gebhart hat das Vertriebsteam über eine lange Zeit hinweg bei Step-G geprägt und spannende Projekte sowie Kunden gemeinsam mit seinem Team gewinnen können,“ sagt Geschäftsführer Markus Ogawa.

Stefan Knabben – vielfältige, internationalen Erfahrung 

Ab März 2023 übernimmt Stefan Knabben seine Tätigkeiten. Er kommt von der Speira GmbH, ein weltweit agierendes Aluminiumwalz- und Recyclingunternehmen mit eigenem F&E-Zentrum sowie einem Veredelungswerk. Dort war er zuletzt als Director Commercial Development verantwortlich. In Knabbens Lebenslauf sind unterschiedliche Positionen und Zuständigkeitsbereiche von Automobil, Folie und Lithografie zu finden. Seine Stationen reichen von Grevenbroich über New York und Sao Paulo. „Stefan Knabben verfügt über einen breiten fachlichen Hintergrund, besitzt eine serviceorientierte, vertriebliche Prägung sowie eine starke Orientierung für vertriebsunterstützendes Marketing und kennt die Aluminiumbranche von Beginn an,“ sagt Gebhart über seinen Nachfolger „Mit Stefan Knabben haben wir den idealen Kandidaten, um den Markt erfolgreich weiterzuentwickeln. Als neuer Director Sales wird er neue und prägende Impulse setzen, um für die anstehenden Herausforderungen gut vorbereitet zu sein.“

Kundenbedürfnisse im Fokus

Bei Step-G strebt er kundenorientierte sowie differenzierte Aluminium-Leichtbau- und Servicelösungen mit dem verstärkten Fokus auf den Kundenmehrwert an. „Ich stelle mir einen agilen und modernen Vertrieb mit verstärktem Fokus auf Kundenbedürfnisse vor. Für uns ist es relevant, dass wir die Bedürfnisse des Markts und unserer Kunden frühzeitig erkennen und ausloten, um diese aktiv in Kunden- und Servicelösungen umzuwandeln,“ so Knabben. Diese Ziele möchte er durch kontinuierliche Prozessoptimierungen in Kombination mit kundenspezifischen Servicevereinbarungen und Lieferperformance erreichen. „Aktuell verschaffe ich mir noch ein Gesamtbild aller Zuständigkeiten und Prozesse. Parallel arbeite ich mit meinem Team bereits an den ersten Veränderungsmaßnahmen. Mir geht es um schlanke Prozesse aus dem Sales Team heraus und über die Organisation hinweg. Nur dann kann eine Verbesserung im Sinne einer proaktiven Kommunikation sowie eines exzellenten Kundenservices und Produktversorgung unserer Kunden entstehen.“