Verbrauchsmaterial ade – Graushaar präsentiert selbstreinigende Diedron Filteranlagen

Verbrauchsmaterial ade – Graushaar präsentiert selbstreinigende Diedron Filteranlagen

Die Filtration von Kühlschmierstoffen in metallverarbeitenden Prozessen, in denen hoher Abrieb entsteht, wird ab sofort deutlich günstiger. Graushaar, Groß-Rohrheim, stellt erstmals selbstreinigende Filteranlagen von Diedron vor.

Die Filtersysteme Cleantower SC bestehen aus einem Tank, einer Steuerung sowie Pumpen. Eine eigene Kühlung ist optional erhältlich. Die robusten Anlagen filtern Partikel bis hinunter auf 3µm und eignen sich zur Filtration großer Mengen an Feinstspänen sowie Abrieb in der Metallbearbeitung. Ist die Kapazität des Filters erreicht, wird dieser mit hohem Druck durchgespült. Je nach Anwendung wird eisenhaltiges Material per Magnetabscheider separiert, Aluminium per Bandfilter oder Hartmetall mittels eines Kratzbandförderers entsorgt. Die selbstreinigenden Filteranlagen sind in zwei Größen erhältlich: Der Cleantower SC200 bietet einen Durchfluss von 200 Liter in der Minute, der Cleantower 400 sogar 400 Liter. Bei Bedarf lassen sich die Filter auch kombinieren, um die Durchflussmenge weiter zu erhöhen.

Ob beim Werkzeugschleifen oder beim Drehen und Fräsen – Abriebe und Feinstspäne verunreinigen den Kühlschmierstoff in sämtlichen Prozessen der Metallbearbeitung. Schnell leidet die Produktqualität und die Maschinen verschleißen. Diedron Filteranlagen reinigen den Kühlschmierstoff und erhalten damit dessen Funktionalität. Mit der Entwicklung der selbstreinigenden Filteranlagen gelang es Diedron jetzt, die Verbrauchskosten weiter zu reduzieren. Der Reinigungsvorgang kann sowohl automatisiert mit einer integrierten Steuerung oder manuell ausgelöst werden. Markus Graushaar, Vertriebsleiter bei Graushaar, erklärt: „Diedron Filterkartuschen haben insgesamt eine hohe Aufnahmekapazität. Mit den selbstreinigenden Filteranlagen entfallen jetzt für die Kunden auch diese Verbrauchskosten. Zudem sinkt der Reinigungsaufwand für die Mitarbeiter. Die Filterleistung bleibt gleichbleibend hoch, auch die neuen Anlagen filtern Partikel bis hinunter auf 3µm.“

Die leistungsfähigen Filteranlagen werden fest mit den jeweiligen Maschinen verbunden. Der Kühlschmierstoff wird kontinuierlich gereinigt, so dass die Produktionsqualität auf hohem Niveau gehalten wird.

Share this post