Trimet-Beschäftigte spenden für Essener Bildungswerk

Back to Beiträge

Mit einer Spende von rund 5.000 EUR unterstützt die Trimet Aluminium SE gemeinsam mit ihren Beschäftigten das „Zukunft Bildungswerk“ in Essen.

Das gemeinnützige Bildungswerk engagiert sich für die frühkindliche Sprach- und Lernförderung von Schülern in Essen. „Das ′Zukunft Bildungswerk′ leistet gerade angesichts der gegenwärtigen Einschränkungen wertvolle Arbeit, damit junge Menschen in ihrer Entwicklung nicht den Anschluss verlieren“, sagte Andreas Lützerath, Mitglied des Trimet-Vorstands, bei der kürzlich erfolgten Scheckübergabe.

„Unser Ziel ist es, sozial benachteiligten Kindern in Essen und Umgebung mehr Bildungschancen zu eröffnen. Die Kita- und Schulschließungen sowie der Grundbetrieb während des Lockdowns machen diese Aufgabe besonders dringend. Deshalb freuen wir uns sehr über die Spende der Trimet“, sagte Turgay Tahtabas, Gründer und Geschäftsführer von „Zukunft Bildungswerk“. Die mehrfach ausgezeichnete gemeinnützige Initiative bietet seit 2015 verschiedene Programme zur Erziehung und Bildung von Kindern. Projekte in Kooperation mit Essener Schulen begleiten Mädchen und Jungen auf ihrem Weg zum Schulabschluss.

Förderung des Bildungswerks wird fortgesetzt

Als Pate des aktuellen Förderprojekts übergab der Trimet-Mitarbeiter Graham Inglis den Scheck über rund 5.000 Euro. Der IT-Spezialist kündigte an, dass Trimet das „Zukunft Bildungswerk“ auch zukünftig finanziell unterstützen werde. Die Spende stammt aus dem Spendenkonto des Trimet-Standorts Essen, in das die Belegschaft und der Vorstand in der Vergangenheit regelmäßig Beiträge eingezahlt haben. Mit dem Geld unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Familienunternehmens soziale Projekte und Initiativen der Region.

Share this post

Back to Beiträge