International ALUMINIUM Journal

Die Themen in Ausgabe 5/2019

Erscheinungstermin: 7. Mai 2019

Anzeigenschluss: 18. April 2019

Special: Die Aluminium-Walzindustrie

Das Mai-Heft der ALUMINIUM bün­delt Berichte von Aluminium-Walzunter­neh­men und ihren Ausrüstungs­part­nern. Im Fokus stehen neue Ma­schinen und Anlagen sowie neue techno­logische Ent­wick­lun­gen und Projekte. Themen unter anderem:

 

Foto: EAFA

Marktanalyse, Nachhaltigkeit und Promotion von Alufolie im Blick

Die Global Aluminium Foil Roller Initiative (GLAFRI) ist die Marketinginitiative der Aluminiumfolienwalzer mit dem Ziel, die Nachfrage nach Alufolie weltweit zu fördern und ihre Nachhaltigkeit im Wettbewerb der Materialien zu kommunizieren. Die Initiative, 2015 gegründet, wird von 61 Mitglieder aus 25 Ländern in fünf Kontinenten getragen und repräsentiert inzwischen 55 Prozent der weltweiten Produktion von Aluminiumfolie und Bändern, die dünner 200 µm sind. „Damit sind wir gegenüber 2017 um gut zehn Prozent gewachsen – ein Erfolg, auf den wir stolz sind“, erklären GLAFRI-Präsident Göksal Güngör und Director General Stefan Glimm im Gespräch mit dieser Zeitschrift.

 

Spaltbänder aus Aluminium: Der perfekte Schnitt für hochfeste Werkstoffe

Foto: Burghardt + Schmidt

Die Anforderungen an Bandanlagen werden kontinuierlich höher, da zunehmend moderne Werkmaterialien verwendet werden. So bietet hochfestes Aluminium aufgrund seiner großen Belastbarkeit und außerordentlichen Flexibilität ganz neue Möglichkeiten, ist aber in der Verarbeitung überaus anspruchsvoll. Gerade im Bereich der Blechkonfektionierung und -bearbeitung muss auf die Genauigkeit und Schnittqualität geachtet werden, um Ausfallchargen zu vermeiden. Viele in die Jahre gekommene Anlagen können jedoch die modernen Werkstoffe nicht präzise genug schneiden, da spezielle Dicken sowie Breiten in der Geometrie von Spaltbändern benötigt werden. Deswegen rüstete die Manfred J.C. Niemann Zentrale KG Ende 2018 ihren Maschinenpark mit einer neuen Breitband-Längsteilanlage von Burghardt + Schmidt GmbH auf.

 

Präzises Monitoring der Bandkantenkontur in Echtzeit

Das neue ConScan-System der hpl-Neugnadenfelder Maschinenfabrik visualisiert die Ausprägung der Kantenkontur von Schmalband und ermöglicht es so, bei kleinsten Abweichungen von der Soll-Kontur sofort in den Produktionsprozess einzugreifen.

 

 

Foto: Aludium

Aludium investiert in Standorte und Nachhaltigkeit

Aludium ist zwar ein relativ neuer Name in der Welt des Aluminium, doch blickt das Unternehmen auf eine über 60-jährige Geschichte zurück. Es wurde zu Beginn 2015 aus ehemaligen Alcoa-Werken in Spanien und Frankreich gegründet. Die Transaktion umfasste die spanischen Wreke in alincate und Amorebieta sowie in Castelsarrasin, Frankreich. Das cindal-Forschungszentrum in Alicante wurde ebenfalls in die Transaktion einbezogen. Die drei Standorte bilden ein komplett integriertes Netzwerk, das sich auf das Zuschneiden, Walzen und Veredeln von aluminium spezialisiert hat. Das Unternehmen investiert stark in den Ausbau seiner Recyclingkapazitäten zur Metallversorgung seines Walzgeschäftes.

 

 

Weitere Themen:

The Bright World of Metals – alles rund um Gießereitechnik, Metallurgie und Thermprozesstechnik

Vom 25. bis 29. Juni öffnet das Messequartett Gifa, Metec, Thermprocess und Newcast seine Tore wo sich alles rund um das Themenspektrum Gießereitechnik & Gussprodukte, Metallurgie und Thermoprozesstechnik drehen wird. Rund 78.000 Besucher und über 2.200 Aussteller aus aller Welt lassen Düsseldorf im Juni 2019 wieder zur Welthauptstadt für „The Bright World of Metals“ werden. ALUMINIUM wirft in seinem Maiheft einen ersten Blick auf die Messe und widmet sich der Thematik in aller Ausführlichkeit im Juniheft.

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:
Redaktion: Dipl.-Vw. Volker Karow
Tel. +49(0)2225/8359643
E-Mail: vkarow@online.de

Objektleitung: Dennis Roß
Tel: +49(0)821/319880-34
E-Mail: d.ross@giesel.de

Anzeigenverkauf: Stephan Knauer
Tel: +49(0)821/319880-19
E-Mail: s.knauer@giesel.de

Anzeigenverkauf: Birgit Schaper-Dworschak
Tel: +49(0)821/319880-33
E-Mail: birgit.schaper@schluetersche.de

Schweiz: Jordi Publipress GmbH
Tel.: +41(0)32/6663090
E-Mail: info@jordipublipress.ch