Aluminium Praxis

Die Themen in Ausgabe 4/2020

Erscheinungstermin: 3. April 2020

Anzeigenschluss: 20. März 2020

Themenschwerpunkt: Aluminiumbearbeitung / Oberfläche

Aluminium Praxis berichtet in der April-Ausgabe 2020 in seinem Themenschwerpunkt Oberflächentechnik über Verfahren zur Oberflächenbehandlung von Aluminiumwerkstoffen und -werkstücken. Ergänzt wird das Thema durch Beiträge zur Aluminiumbearbeitung.

 

Schnelle Rotation an der Kante

Als rein mechanisches Verfahren gilt das Bürstentgraten als kostengünstige und ressourcenschonende Methode zum Verrunden und Entgraten von Werkstückkanten. Gleichzeitig erweisen sich die dafür eingesetzten Bürstensysteme als anpassungsfähige, universelle und effiziente Werkzeuge. Insbesondere maschinell angetriebene Bürsten überzeugen als wirtschaftliche Alternative gegenüber chemischen oder thermischen Verfahren. Spezialist für die Herstellung solcher Entgratbürsten ist Kullen-Koti aus Reutlingen.

 

 

 

Paint Expo: Richtungsweisende Lösungen für zukunftsfähige Lackierprozesse

Mit über 500 Ausstellern bietet die kommende PaintExpo vom 21. bis 24. April 2020 dafür ein Lösungsangebot, das weltweit seinesgleichen sucht. Das Portfolio der Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik deckt die gesamte Prozesskette in der Nass- und UV-Lackierung sowie beim Pulverbeschichten und Coil Coating ab. APR berichtet über Aussteller und ihre Messepräsentationen.

 

Verbindungs- und Trenntechnik

Wirtschaftliches Sägen von Aluminiumprofilen

Grundsätzlich eignen sich bei unterbrochenen Schnittkanälen wie in der Profilbearbeitung Sägebänder aus Bimetall am besten. Für kleine bis mittelgroße dünnwandige Profile eignen sich beispielsweise die Sägebandqualitäten des Vario M42 von Wikus mit einer sehr feinen Zahnteilungen. Für dickwandigere Profile bewähren sich Sägebänder mit positivem Spanwinkel wie Marathon M42 oder das Selekta GS M42.

 

LaserHybrid-Schweißen punktet bei Strangpressprofilen

 

Der Automobilzulieferer Alu Menziken setzt beim Schweißen von Strangpressprofilen auf das LaserHybrid-Verfahren. Dieses bietet gegenüber dem weit verbreiteten Rührreibschweißen (Friction Stir Welding) entscheidende Vorteile: Es ist verschleißarm, Materialüberstände sind kein Problem und mit dem Verfahren lassen sich sowohl Stumpf- wie auch Kehlnähte schweißen. Deshalb investierte Alu Menziken in ein LaserHybrid-Schweißsystem für die Fertigung von Batteriewannenkomponenten und erzielt mit Schweiß- und Robotertechnik von Fronius Welding Automation und Fanuc deutliche Prozessvorteile.

 

Effizienter, schneller und flexibler nieten

Atlas Copco hat eine Lösung für Stanznietsysteme mit neuen und verbesserten Komponenten entwickelt. Dazu gehören ein verbessertes Magazin, ein neues Setzwerkzeug für Fügekräfte bis zu 85 kN, ein innovativer Matrizenwechsler sowie eine Poka-Yoke-Nietzuführung. Global agierende Automobilhersteller profitieren von der weltweit einheitlichen Bedienoberfläche des Systems.

 

 

 

 

 

 

Automotive

Strangpressprofillieferanten der Zukunft in der Automobiltechnik

 

Nihat Yildirim, General Manager von Aluminium Engineering aus München, stellt in seinem Exklusivbeitrag für Aluminium Praxis die Trends auf dem Aluminiummarkt vor, die sich an die Automobilindustrie richten, und zeigt attraktive Potentiale und neue Möglichkeiten für die Aluminiumhersteller. Der Übergang vom klassischen Teilelieferanten zum Systemlieferanten wird durch die Aluminiumhersteller, die dauerhaft im Automobilmarkt tätig sein wollen, demonstriert.

 

Aluminiumdraht - der unscheinbare Problemlöser

Der Markt für technische Drähte konnte sich auch in 2019 stabil entwickeln. Selbst traditionelle Anwendungen wie der Bereich der Lebensmittelverpackung zeigten sich sehr robust und befinden sich weiterhin auf einem Wachstumspfad. Theo Wingen, Geschäftsführer von Drahtwerk Elisental, gibt einen Überblick über die Anwendungsvielfalt von Drähten aus Aluminium und Aluminiumlegierungen.

 

 

 

Wärmebehandlung

Newalu strebt 2020 15 Prozent weniger CO2 an

Newalu, Wärmebehandlungs-Spezialist für Aluminium, strebt für das Jahr 2020 eine CO2-Reduzierung von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr an. Newalu nutzt etwa Abwärme höher temperierter Wärmebehandlungsöfen, um diese den Öfen mit niedrigerer Temperatur zuzuleiten. In einem weiteren Schritt wird die Abwärme der Rückkühlbecken für die Gebäudeheizung verwendet.

 

Bearbeitung

Bearbeitung von Kernlöchern in Aluprofilen.

Wemaro hat für dani alu, Hösbach, auf Basis seines Hochvorschub Einzahnfräsers "Spanbrecher", ein Sonderwerkzeug gemacht. Der Ø5 Fräser ist ein Kombiwerkzeug; er hat zusätzlich noch eine 90° Stufe zum anfasen des Kernlochs. Damit lassen sich alle notwendigen Kernlöcher (Durchmesser > Ø5) einfach per Helix fräsen und ohne Werkzeugwechsel direkt anfassen.

 

Guss

Mobil mit Druckguss - Mobilität, neue Antriebstechnologien und Marktchancen für Druckgießereien

Der Technologiewandel in der Automobilindustrie weg vom Verbrennungsmotor und hin zu elektrifizierten und anderen alternativen Antrieben wirkt sich auch auf die Druckgussindustrie aus. Durch Druckgießen lassen sich dünnwandige komplexe Werkstücke herstellen, die ideal an die jeweiligen technologischen Anforderungen angepasst sind und die Forderung nach Leichtbau erfüllen. Außerdem ergeben sich für Druckgießereien im Zusammenhang mit der Digitalisierung neue Marktmöglichkeiten.

 

 

 

News aus der Alu-Industrie

Metallpreise, Marktentwicklung, Personalien, Veranstaltungen, Bericht von der LME.

 

Ihre Ansprechpartner:
Redaktion: Alwin Schmitt
Tel. +49(0)211/6412790
E-Mail: alwin.schmitt@t-online.de

Objektleitung: Dennis Roß
Tel: +49(0)821/319880-34
E-Mail: d.ross@giesel.de

Anzeigenverkauf: Stephan Knauer
Tel: +49(0)821/319880-19
E-Mail: s.knauer@giesel.de

Anzeigenverkauf: Birgit Schaper-Dworschak
Tel: +49(0)821/319880-33
E-Mail: b.schaper@giesel.de

Schweiz: Jordi Publipress GmbH
Tel.: +41(0)32/6663090
E-Mail: info@jordipublipress.ch