Spatenstich in Bremen: Materialise investiert rund 25 Millionen Euro in neues Metall-Kompetenzzentrum für 3D-Druck

Spatenstich in Bremen: Materialise investiert rund 25 Millionen Euro in neues Metall-Kompetenzzentrum für 3D-Druck

Materialise investiert in den nächsten Jahren voraussichtlich rund 25 Millionen Euro in ein neues Metall-Kompetenzzentrum für 3D-Druck. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Anbieter von 3D-Druck-Software und Dienstleistungen. Grund ist die wachsende Nachfrage im Bereich additiver Metallfertigung. In einem ersten Schritt erfolgte am 9. Oktober 2019 der Spatenstich für einen rund 7,5 Millionen Euro teuren Neubau. Das Gebäude soll in eineinhalb Jahren bis Anfang 2021 fertiggestellt sein.

Nach der ersten Bauphase verfügt der Neubau über 3.500 Quadratmeter. Er bietet damit Platz für über 120 Mitarbeiter und mehr als 30 industrielle Metall-3D-Drucker sowie zugehörige Anlagen und Geräte zur Abdeckung der gesamten Prozesskette der additiven Metallfertigung. Durch das Konzept einer integrierten Produktion und Entwicklung werden die Bereiche Forschung, Softwareentwicklung und Fertigung unter einem Dach zusammenarbeiten und wechselseitig noch stärker voneinander profitieren. Zudem erlaubt das flexible Baukonzept zukünftige Erweiterungen der Flächenkapazität.

"Mit dem Neubau unseres Metall-Kompetenzzentrums für 3D-Druck begegnen wir der wachsenden Nachfrage in diesem Bereich und tragen unseren Teil dazu bei, dass die Technologie immer bessere Lösungen erlaubt.", so Marcus Joppe, Geschäftsführer der Materialise GmbH in Bremen. "Wir drucken vor Ort nicht nur für unsere nationalen und internationalen Kunden, sondern nutzen unsere Erfahrung aus den Fertigungsprozessen auch für die Weiterentwicklung unserer Softwarelösungen. Umgekehrt hilft uns unser Software-Know-how additive Fertigungsprozesse kosteneffizient umzusetzen und hochwertige Lösungen in verschiedenen Metallen zu realisieren."

Materialise betreibt in Bremen bereits seit 2011 sein weltweit einziges Metall-Kompetenzzentrum für 3D-Druck, einen Teil seiner Softwareentwicklung sowie ein Vertriebsbüro. Seit April 2016 ergänzt der Fertigungsbereich für den industriellen Metall-3D-Druck die Tätigkeiten. Eine weitere Niederlassung befindet sich in Gilching bei München, dort liegt der Schwerpunkt auf dem Vertrieb. Materialise beschäftigt weltweit über 2000 Mitarbeiter.

Share this post