Sacha Brandt ist Hydros neuer Vice President Commercial Extrusion

Back to Beiträge

Sacha Brandt ist neuer Vice President Commercial im Strangpressgeschäft der europäischen Division der Hydro Gruppe. Er soll die Nachhaltigkeitsstrategie im Vertrieb und bei Kunden weiter beschleunigen. Er betreut die Position zusätzlich zu seiner Funktion als Vice-President DACH, verantwortlich für die Strangpresswerke der Hydro-Gruppe in den deutschsprachigen Ländern Europas. Mit dieser Ernennung will Hydro Extrusion die Umsetzung der Nachhaltigkeitsagenda auch im Vertrieb und bei den Kunden entscheidend vorantreiben.

Sacha Brandt gilt innerhalb der Hydro-Organisation als Vorreiter und Motivator in Sachen Nachhaltigkeit. Dass der 39-jährige Belgier für diese neue Funktion auserkoren wurde, ist kein Zufall. Innerhalb der Hydro-Gruppe gilt er als einer der Promotoren der Nachhaltigkeitsagenda. Ihm gelang es bereits vor eineinhalb Jahren, das Hydro-Werk in Hoogezand (Niederlande), als erstes Aluminiumstrangpresswerk der Welt mit dem ASI-Nachhaltigkeitslabel zertifizieren zu lassen. Bis Ende 2020 sollen alle weiteren Strangpresswerke der Hydro Gruppe in Europa folgen.

Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit

Unter anderem durch den Einsatz von Wasserkraftwerken, massiven Investitionen im Herstellungsprozess sowie beim Recycling von Aluminium, gilt Hydro bereits heute als Vorreiter in Sachen CO²-Reduzierung. Bis Ende des Jahres wird die Gruppe mit Hauptsitz in Oslo klimaneutral produzieren. Doch Hydro will mehr und verständigte sich jüngst auf eine ehrgeizige Klimastrategie, die darauf abzielt, allein den eigenen CO2-Ausstoss bis 2030 um 30% über die gesamte Wertschöpfungskette zu senken. Dies entspricht 4 Millionen Tonnen weniger CO2, vergleichbar mit dem jährlichen Ausstoß von 1,2 Millionen Fahrzeugen. „Es darf uns als Gesellschaft nicht egal sein, unter welchen Bedingungen und mit welchem Energieeinsatz und welcher Umweltbelastung Aluminium hergestellt wird“, so Sacha Brandt.

Aluminium aus verantwortlichen Quellen fördern

In seiner neuen Funktion als Verkaufsverantwortlicher des Profilgeschäfts in Europa kommt Sacha Brandt nun bei der Umsetzung dieser Strategie eine Schlüsselrolle zu. Hauptaugenmerk wird die Förderung von Aluminium aus verantwortlichen Quellen: REDUXA (ein Primäraluminium, das mit einem minimalen CO2-Ausstoss produziert wurde), sowie CIRCAL 75R (ein Aluminium, das aus bis zu 75% bereits anderweitig verwendetem und wiederverwertetem Aluminium besteht).

 

 

 

Share this post

Back to Beiträge