Nutzlast des neuen Ford Transit um bis zu 80 kg erhöht – auch dank Aluminium

Nutzlast des neuen Ford Transit um bis zu 80 kg erhöht – auch dank Aluminium

Der neue Ford Transit ist das erste europäisches Ford-Nutzfahrzeug mit einer Motorhaube aus gewichtsparendem Aluminium.

Der kraftstoffeffiziente 2-Tonnen-Transporter verfügt dank umfassender Maßnahmen zur Gewichtseinsparung über eine bis zu 80 kg erhöhte Nutzlast im Vergleich zu seinem Modellvorgänger und wird Mitte 2019 auf den Markt kommen.

Ausgeklügelte Technik-Details, darunter die erste Aluminium-Motorhaube bei einem europäischen Ford-Nutzfahrzeug, eine hochfeste Laderaum-Trennwand aus Verbundwerkstoff sowie formgedrehte Räder wurden unter Verwendung von hochmodernen, computergestützten Konstruktionssystemen (CAD) optimiert, wie sie typischerweise auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie zum Einsatz kommen.

Insgesamt ist es den Ford-Ingenieuren gelungen, das Eigengewicht des neuen Ford Transit zu reduzieren, auf diese Weise konnten die Nutzlast und die Betriebseffizienz erhöht werden. Der neue Ford Transit in der Modellvariante 350 mit Heckantrieb, langem Radstand und mittelhohem Dach ist beispielsweise ca. 80 kg leichter als das vergleichbare Vorgängermodell. Bei der entsprechenden Variante mit Frontantrieb beträgt der Nutzlastgewinn 48 kg.

So spart etwa die leichte Aluminium-Motorhaube des neuen Ford Transit 5,4 kg im Vergleich zu einem Äquivalent aus Stahl, ohne dabei an Festigkeit einzubüßen. Die neue Motorhaube wurde umfassend getestet und schneidet bei Temperaturen zwischen minus 30 Grad Celsius und plus 80 Grad Celsius in puncto Festigkeit ebenso wie eine Stahl-Motorhaube ab. Eine große Einsparung von 14,7 kg wurde durch die Neugestaltung der Hinterachse für das Modell mit Heckantrieb erzielt und eine neue hochfeste, leichte Laderaum-Trennwand aus Verbundwerkstoff spart darüber hinaus bei allen Modellen 4,4 kg im Vergleich zu einer Variante aus Stahl. Die neuen, formgedrehten Stahlfelgen des Ford Transit wurden im sogenannten Spinning-Produktionsverfahren hergestellt, das mit weniger Metall eine höhere Festigkeit erreicht. Dieser Ansatz bringt eine Ersparnis von 5,5 kg für fünf gezählte Räder, einschließlich dem Ersatzrad.

Share this post