Industriefertiger Reimann erhält mehrere Großaufträge 

Back to Beiträge

Die Reimann GmbH ist mit einer guten Auftragslage in das Jahr 2020 gestartet. Gleich mehrere Aufträge im Bereich der Ofensanierung konnte sich der Industriefertiger seit Jahresbeginn sichern. Die Auslastung sei durch die neuen Aufträge somit bis 2021 gesichert, teilt das Unternehmen mit.

Auftrag zur Tiefofensanierung optimiert Energieeffizienz

Für die Sanierung eines Tiefofens werden etwa 60 Tonnen teilweise hitzebeständiges Material über einen Zeitraum von etwa zehn Monaten bei Reimann verarbeitet und vorgefertigt. Die spätere Montage erfolgt vor Ort beim Kunden. Ziel ist es, die Energieeffizienz zu verbessern und die Aufheizzeit zu verringern.

Sanierung Folienglühöfen und Stoßofen

Für den Folgeauftrag eines Kunden aus der Aluminiumindustrie werden vier Folienglühöfen in Mönchengladbach vorgefertigt und später vor Ort beim Kunden montiert. Für jeden der Öfen setzt Reimann ca. 80 Tonnen Material ein.

Ein weiterer Auftrag beinhaltet die Sanierung eines Stoßofens in Belgien. Allein für diesen Auftrag werden rund 18.000 Einzelteile montiert. Im Zuge der Sanierung wird die Außenhülle des Ofens überarbeitet und das Innenleben mit Brennertechnik und Isolierung neu gefertigt.

Fertigung von Ofendeckeln

Nachdem Reimann 2019 erstmals Ofendeckel produzieren konnte, erhielt das Unternehmen nun einen Auftrag zur Fertigung von fünf Ofendeckeln. In einer Fertigungszeit von vier Monaten inklusive der Arbeitsvorbereitung werden die Ofendeckel für die Industrieöfen produziert, mit der benötigten Isolierung versehen und anschließend vor Ort beim Kunden montiert.

 

Share this post

Back to Beiträge