Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik feiert 50-jähriges Jubiläum

Back to Beiträge

Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik, Hersteller von Bolzengeräten und Befestigungselementen, feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Betriebsjubiläum.

Der Spezialist für Bolzenschweißtechnik, Heinz Soyer aus Wörthsee, hat Grund zum Jubeln, das Unternehmen feiert im Jahr 2020 sein 50-jähriges Jubiläum. Der Grundstein für Soyer wurde 1970 in einem kleinen Garagenanbau mit zwei Mitarbeitern in Planegg bei München gelegt. Im Laufe der letzten fünf Jahrzehnte hat sich das Unternehmen zu einem der weltweit führenden Hersteller von Bolzenschweißprodukten zur blitzschnellen Befestigung entwickelt. Heute beschäftigt das Unternehmen in Wörthsee-Etterschlag rund 70 Mitarbeiter in vier Betriebsgebäuden.

Ein besonderes Jubiläum: 50 Jahre Bolzenschweißtechnik aus Wörthsee

Angefangen hat Heinz Soyer mit der Produktion einfacher Handgeräte, die es ermöglichten Metalle in Sekundenschnelle miteinander zu verbinden, und zwar ohne Löcher und mit unbeeinträchtigter Sichtseite. Ende der siebziger Jahre gehen dann die ersten stationären großformatigen Koordinaten-Bolzenschweißmaschinen mit automatischer Schweißbolzenzuführung in die Fertigung. Dies erforderte nicht nur Know-how, sondern auch Kreativität verbunden mit einem gewissen Maß an Risikobereitschaft. Der Mut zum Risiko lohnte sich: Mitte der 80er Jahre entstand in Wörthsee-Etterschlag das erste eigene Firmengebäude, bald darauf folgte der Bau des zweiten Gebäudes. Insgesamt standen nun 8500 m2 Produktions- und Verwaltungsflächen zur Verfügung. Die wachsende Nachfrage nach Schweißbolzen hat 2003 dann den Ausbau der Bolzenfertigung zur Folge, zwei weitere Gebäude wurden hierfür als Produktions- und Lagerfläche errichtet.

Zahlreiche Patente und Auszeichnungen

Im Laufe der Jahre erwarb die Firma Soyer zahlreiche Patente und Auszeichnungen. Das hohe Maß an Qualitätsbewusstsein mündete im Jahr 2015 in der Einführung des integrierten Managementsystems IMS für die vier alles umfassenden Normen und Regelwerke Qualität, Umwelt, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie den zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“. Auch arbeitet Soyer kontinuierlich daran, die durch den Betrieb verursachten Umweltbelastungen weiter zu minimieren, um die Zukunftsfähigkeit für nachfolgende Generationen sicherzustellen. Seit 2019 produziert Soyer seinen Strom selbst. Auf vier Firmengebäuden befindet sich eine Photovoltaikanlage mit über 1500 Modulen und einer Leistung von 472 kWp. Somit wird für eine weitgehend klimaneutrale Energieversorgung gesorgt. An sonnenlosen Tagen, sowie zur Deckung von Lastspitzen bezieht Soyer grünen Strom aus dem öffentlichen Netz.

Führend in der Bolzenschweißbranche

Heute bietet Soyer ein breites Produktportfolio „von der Stange“ bis zu maßgeschneiderten, kundenorientierten Lösungen an. Um in der Bolzenschweißbranche führend zu bleiben, bedarf es laut dem Firmengründer und Geschäftsführer Heinz Soyer einer großen schöpferischen Unruhe, denn Innovationen entscheiden darüber, wer die Nase vorne hat. Immer wieder macht das Unternehmen in der Fachwelt von sich reden. Das innovative und patentierte Verfahren Magnetfeld-Bolzenschweißen SRM zum Beispiel, das es ermöglicht, dicke Bolzen bis M16 auf dünne Bleche zu schweißen, wurde mit wissenschaftlicher Unterstützung entwickelt und findet heute breite Anwendung.

Auch in Bezug auf die Nachfolge braucht sich Soyer keine Sorgen zu machen. Neben dem Sohn Heinz Soyer ist nun auch der Enkel und Diplom-Ingenieur Florian Soyer in das Familienunternehmen eingestiegen. Ausruhen wird sich Soyer auch in Zukunft nicht, denn laut Heinz Soyer ist „Erfolg kein Zufall sondern stets das Ergebnis von harter Arbeit“.

Eine Jubiläumsfeier für Soyer-Mitarbeiter mit ihren Familien und Firmenpartner findet aufgrund der aktuellen Situation um die Corona-Pandemie erst nächstes Jahr statt. Eine Jubiläumsbroschüre über den geschichtlichen Hintergrund der Firma Soyer und deren Aktivitäten von fünf ereignisreichen Jahrzenten steht in Printversion und zum Download unter www.soyer.de für Interessierte zur Verfügung.

Share this post

Back to Beiträge