Foto: Grenzebach
Enge Zusammenarbeit zwischen den Teams von Handtmann und Grenzebach bei der Vorserienfertigung. Handtmann wird ab Sommer 2022 das Bauteil auf einer Rührreibschweiß-Portalmaschine von Grenzebach selbst seriell fertigen.

Fügetechnik

Handtmann verbindet in der Serie mit Rührreibschweißen

Für die Serienproduktion von Invertergehäusen für E-Fahrzeugen setzt Albert Handtmann Metallgusswerk auf Rührreibschweiß-Technologie von Grenzebach.

Für die Serienproduktion von Invertergehäusen für E-Fahrzeugen setzt Albert Handtmann Metallgusswerk auf Rührreibschweiß-Technologie von Grenzebach.

Handtmann wird ab Sommer 2022 das Bauteil auf einer Rührreibschweiß-Portalmaschine von Grenzebach selbst seriell fertigen. Hierfür liefert Automatisierungsspezialist Grenzebach die entsprechende Anlagentechnik für das Rührreibschweißen (FSW) inklusive Vorserien-Begleitung des Bauteils sowie Lieferung und Integration der passenden Schweißanlage. Die Inbetriebnahme der FSW-Portalmaschine am Handtmann-Standort Biberach an der Riß ist für Sommer 2022 geplant.

Lösung aus einer Hand: Von Engineering bis Inbetriebnahme

Bereits 2019 startete das Partnerprojekt mit dem Engineering des Invertergehäuses: Gemeinsam mit einem Tier-1 der Automobilindustrie unterstützte Grenzebach bei der Entwicklung und Fertigung der Prototypen. Die Entwicklungsphase mit mehreren Musterprozessen umfasste rund eineinhalb Jahre.

Nach erfolgreicher Entwicklungsphase mit dem Tier-1 ist Zulieferer Handtmann für die Produktion der Invertergehäuse verantwortlich. Ende November 2021 startete die Vorserienfertigung der Bauteile bei Grenzebach in Hamlar.

Rührreibschweißen für den seriellen Leichtbau

Auch über diese Phase hinaus baut Handtmann auf die Expertise von Grenzebach: Mitte des Jahres wird eine FSW-Portalmaschine DSM 14-10 an den Automobilzulieferer ausgeliefert, sodass Handtmann die Invertergehäuse zukünftig selbst schweißen kann. „Als direkter Entwicklungspartner der Automobilbranche ist die technologische Entwicklung und gießtechnische Umsetzung von intelligenten Leichtmetallgusskomponenten eine wichtige Kernkompetenz unseres Geschäftsbereichs Leichtmetallguss. Dank der langjährigen Erfahrung und dem Know-how von Grenzebach im Bereich Rührreibschweißen, können wir unser Portfolio zügig um ein weiteres Leichtbaukonzept erweitern und unsere Produktionsprozesse zukunftsweisend weiterentwickeln,“ so Patrick Werner, Projektmanagement bei Handtmann Metallgusswerk.

Leistungsstarke Schweißtechnologie für E-Mobilität

Christian Wissmüller, Sales Manager FSW bei Grenzebach, freut sich: „Leichtbau für Elektromobilität erfordert leistungsstarke und innovative Schweißtechnologien. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Handtmann zeigt, dass Grenzebach als verlässlicher Sparringspartner und Reisebegleiter eine Schweißtechnologie liefert, die nicht nur die Anforderungen der Automobilindustrie erfüllt, sondern ebenfalls die Metallverarbeitung revolutioniert. Wir freuen uns, über das Vertrauen in unsere Expertise und Technologie.“