G+S erweitert Portfolio um bleifreie Aluminiumlegierungen

Back to Beiträge

Günther + Schramm, Systemdienstleister für Stahl, Edelstahl und Aluminium, erweitert sein Produktportfolio um bleifreie Aluminiumlegierungen.

Die Erweiterung des Portfolios mit bleifreien Aluminiumlegierungen entspricht der aktuellen RoHS-Richtlinie und bietet für verschiedene Anwendungen sowie die Zerspanbarkeit weitere Vorteile.

Günther + Schramm aus Oberkochen in Süddeutschland nimmt zwei neue Aluminiumlegierungen in sein Sortiment auf: EN AW-6026 Lead Free mit einem Durchmesser von 20 bis 250 mm und EN AW-2033 mit 30 bis 150 mm. Ergänzt wird das Alternativprogramm durch die bereits lagerhaltige Legierung EN AW-2017A für Stangen mit einem Durchmesser von ebenfalls 20 bis 250 mm und EN AW-2017A für 10 bis 150 mm dicke Platten.

Bleifreie Aluminiumlegierungen bieten zahlreiche Vorteile

Diese bleifreien Legierungen stehen denen mit Blei in nichts nach, im Gegenteil: Neben der Reduzierung gefährlicher Stoffe in allen neuen Materialien zeichnet sich 6026 LF vor allem durch eine bessere Zerspanung des Aluminiums aus und erlaubt gleichzeitig eine höhere Produktivität. Hinzu kommt, dass die bleifreie Legierung eine gute Korrosionsbeständigkeit und eine ausgezeichnete Oberflächenqualität nach der Bearbeitung aufweist. Dadurch eignet sie sich bestens für das dekorative Anodisieren und für Hartanodisierungen, aber auch für die Warmumformung. Anwendung findet 6026 LF unter anderem in der Automobil-, Elektro- und Elektronikindustrie, bei der Herstellung von Gewindeteile und beim Warmschmieden.

EN AW-2033 zeichnet sich durch seine hohen mechanischen Eigenschaften und ausgezeichnete Bearbeitbarkeit aus, die dank einer sehr kurzen Spanbildung gegeben ist. Die ausgezeichnete Oberflächenqualität nach der Bearbeitung sowie die bessere Eloxalqualität und Schweißbarkeit machen auch dieses bleifreie Produkt ideal geeignet für die Anwendung in der Automobil-, Elektro- und Elektronikindustrie, für Präzisionsdrehteile, im Kaltschmieden und Bolzen sowie für Schrauben, Muttern und Gewindeteile.

Dank ihrer sehr guten Bearbeitungseigenschaften und der hohen (Ermüdungs-)Festigkeit sind 2017A-Stangen und -Platten besonders geeignet für die Anwendungen im Maschinenbau, in der Wehrtechnik sowie in Drehteilen oder hochfesten Konstruktionsteilen.

Bleifreie Aluminiumlegierungen entsprechen RoHS-Richtlinie

„Wir nehmen kontinuierlich neue Produktgruppen auf“, berichtet Manuel Mittelstädt, Leitung Produktbereich Aluminium. „Mit den bleifreien Aluminiumlegierungen profitieren unsere Kunden von schadstofffreien Legierungen.“ Die hochfesten, bleifreien Aluminiumlegierungen entsprechen zudem der RoHS-Richtlinie: Diese Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikaltgeräten reglementierte sechs Stoffe, unter anderem Blei. Langfristig wird eine komplette Bleifreiheit angestrebt.

Share this post

Back to Beiträge