Gewindeformer für hohe Standzeiten in Serie

Back to Beiträge

Mit dem TC470 Supreme stellt Walter einen Gewindeformer speziell für die Anforderungen an höhere Standzeiten, Produktivität und Prozesssicherheit vor.

Seine Geometrie verfügt über mehr Formkanten als vergleichbare Gewindeformer. Die HIPIMS-Beschichtung und die neuartige Vor- und Nachbehandlung des Werkzeugs verringern den Verschleiß der Kanten und erhöhen die Werkzeugstandzeit. Diese ermöglicht höhere Bearbeitungsparameter und steigert die Produktivität. Die sehr glatte und gleichzeitig harte HIPIMS-Beschichtung reduziert das Drehmoment deutlich. Das wirkt sich wiederum positiv auf die Oberflächengüte aus.

Gewindeformer auch für Bearbeitung von Aluminium geeignet

Der TC470 Supreme wurde entwickelt für die Bearbeitung von Stahl-Werkstoffen (ISO P). In der Praxis zeigte er aber ebenso gute Ergebnisse in Aluminium (ISO N). Hohe Standzeiten und Bearbeitungsparameter sowie die sehr gute Prozesssicherheit machen den Gewindeformer vor allem für Fertiger von Großserien interessant – beispielsweise aus dem Automotive-Bereich. Anwender können aus einer breiten Produktpalette auswählen. Walter bietet den TC470 Supreme in vier Varianten an: mit oder ohne Schmiernuten beziehungsweise Innenkühlung sowie mit radialem oder axialem Kühlmittelaustritt, optimiert für lange und kurze Gewinde. Abmessungsbereich (metrisch) M3 bis M10 beziehungsweise (metrisch fein) M10 × 1–M16 × 1,5 und für Gewindetiefen bis 3,5 × DN.

Share this post

Back to Beiträge