Geschäftsklima in der europäischen Gießereibranche eingetrübt 

Geschäftsklima in der europäischen Gießereibranche eingetrübt 

Das Geschäftsklima der europäischen Gießerei-Industrie ist im September leicht gesunken. Neben der aktuellen Lage wurden auch die Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate von den Gießern skeptischer eingeschätzt. Dies entspricht dem Trend des europäischen Industriesektors: Der Geschäftsklima-Indikator der EU Kommission zeigt, dass die gesamte Industrie im Euroraum stark unter Druck steht. Mehrmalige Prognoseanpassungen nach unten ­– sowohl für Neuzulassungen und die Produktion von Pkws als auch für den Verkauf von Maschinen – sind bereits ein Zeichen für eine geringere Investitionstätigkeit und eine weitere Dämpfung über den kommenden Jahreswechsel hinaus. Folglich lassen die aktuelle Nachfrage nach Gusskomponenten und die Produktionspläne keine Verbesserung für die kommenden Monate erwarten.

Der FISI – European Foundry Industry Sentiment Indicator – ist ein Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung der europäischen Gießerei-Industrie. Der Indikator wird regelmäßig vom europäischen Gießereiverband (CAEF) ermittelt. Er beruht auf Umfrageergebnissen europäischer Gießereien hinsichtlich der Einschätzung der gegenwärtigen Geschäftslage, als auch der Erwartungen für die nächsten sechs Monate.

Der BCI – Business Climate Indicator – ist ein monatlich von der Europäischen Kommission erstellter Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung der Gesamtindustrie im Euroraum.

 

Share this post