Euroguss 2020 setzt Erfolgsserie fort

Back to Beiträge

Die Euroguss 2020 ist ausgebucht und präsentiert sich der Druckgussbranche so groß wie nie zuvor. Die Fachmesse ist sowohl in der Fläche als auch ausstellerseitig gewachsen. Rund 750 Unternehmen präsentieren den Fachbesuchern ihre Produkte und Dienstleistungen. Dabei steht der Austausch von Fachwissen an erster Stelle: an den Messeständen, den Sonderflächen, Gemeinschaftsständen, aber auch beim Konferenzprogramm des Druckgusstages oder der SpeakersCorner. Mit den Pavillons „Additive Manufacturing“, „Oberflächentechnik“ sowie der Sonderschau „Forschung die Wissen schaf(f)t“ und dem Euroguss Talent Award hat die Euroguss 2020 auch ein hochkarätiges Rahmenprogramm zu bieten.

„Ich freue mich jedes Mal aufs Neue auf die Euroguss. Sie ist seit bald 25 Jahren DER Treffpunkt, wenn es um Druckguss geht. 2020 werden wir wieder wachsen und das um rund 17 Prozent“, so Christopher Boss, Leiter und internationaler Produktmanager der Euroguss. „Alle wichtigen Druckgießereien und deren Zulieferer sind auch in diesem Jahr wieder im Messezentrum Nürnberg versammelt. Das freut mich sehr und spricht für die Bedeutung der Euroguss für die Druckgussbranche, gerade wenn man die aktuelle wirtschaftliche Lage, insbesondere die des Hauptabnehmers, der Automobilbranche, betrachtet“.

Hohe Internationalität bei Ausstellern

Mehr als 55 Prozent der über 750 Aussteller sind international. Insgesamt reisen diese aus 36 Ländern an. Neben Deutschland zählen zu den Top-Ausstellerländern vor allem europäische Länder wie Italien, die Türkei, Spanien, Österreich und die Schweiz.

Mit rund 39 Prozent bilden die Druckgießereien die größte Ausstellergruppe. Die restlichen Aussteller präsentieren an ihren Messeständen Druckgusstechnologien wie Maschinen, Formen und Zubehör, Peripheriegeräte, Öfen, Legierungen sowie Trenn- und Betriebsstoffe. Hinzu kommen Angebote zur Nachbehandlung von Gussteilen, Qualitätssicherung, Steuerungs- und Antriebstechnik, Rapid Prototyping sowie Software.

Druckgusstag im NCC Ost 

Traditionell findet neben der Messe auch der Druckgusstag im NCC Ost im Saal St. Petersburg statt. Neben klassischen Themen wie Werkstoffentwicklungen und Werkzeugtechnologien, finden dort auch Branchentrends wie Elektromobilität, Industrie 4.0 und Additive Fertigung ihren Platz. Hochkarätige Fachreferenten und weitere Druckgussexperten kommen zusammen, um sich über die neuesten Entwicklungen auszutauschen. Veranstaltet wird der Druckgusstag vom Verband Deutscher Druckgießereien (VDD) im Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG).

Die SpeakersCorner richtet ihren Fokus auf aktuelle Branchenthemen. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern werden wichtige Inhalte behandelt, zum Beispiel zu Anwendungen von Additive Manufacturing im Druckguss sowie Oberflächenbearbeitung und Reinigung. Am Donnerstag um 10:00 bis 11:30 Uhr findet zudem eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gießerei 4.0 – Vernetzung und Datentransfer“ statt.

Sonderschau „Forschung, die Wissen schaf(f)t“

Sechs Forschungsinstitute, Fachhochschulen sowie Universitäten geben in Halle 9 Einblicke in ihre aktuelle Forschung und informieren über Dienstleistungen sowie das Aus- und Weiterbildungsangebot ihrer Einrichtung. Teilnehmer der Sonderschau sind unter anderem das Technologiezentrum Dingolfing, das Österreichische Gießereiinstitut, die Universität Kassel (Fachgebiet Gießereitechnik) und die Hochschule Aalen.

Pavillon „Oberflächentechnik“ in Halle 9

In Halle 9, Stand 9-257 dreht sich alles rund um das Thema Oberfläche. Die Aussteller des Pavillons „Oberflächentechnik“ zeigen verschiedene Lösungen zur Nachbearbeitung von Gussteilen. Vom Entgraten über Schleifen, Reinigen und Polieren bis hin zur Veredelung gibt es viele Möglichkeiten zur Oberflächenbearbeitung und Nachbehandlung von Druckgussteilen.

Zusätzlich zur Sonderfläche wird es am Mittwoch, den 15. Januar 2020 ab 13:00 Uhr, auch ein Vortragsprogramm zum Thema Oberflächentechnik geben. Dieses findet in Halle 8, Stand 8-524 in der SpeakersCorner statt.

Pavillon Additive Manufacturing in Halle 8

Additive Fertigung ist auch in der Druckgussbranche ein bedeutendes Thema. Viele Druckgießereien haben das Potenzial, dieses Fertigungsverfahrens bereits erkannt und nutzen dieses beispielweise bei der Prototypenfertigung oder im Werkzeug- und Formenbau. Deshalb gibt es auf der Euroguss 2020 erstmals den Pavillon Additive Manufacturing. „Additive Fertigung wird nicht nur Thema des Pavillons, sondern wird auch an vielen der Messestände und in zahlreichen Vorträgen zu finden sein“, erklärt Christopher Boss. So zum Beispiel auch in der SpeakersCorner. Dort wird es in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern eine Vortragsreihe speziell zum 3D-Druck geben. Die Vorträge finden am zweiten Messetag, am Mittwoch, den 15. Januar 2020 ab 09:30 Uhr in der SpeakersCorner (Halle 8, Stand 8-524) statt.

Italienischer, spanischer und tschechischer Gemeinschaftsstand

Auch auf der Euroguss 2020 wird es wieder Länder-Pavillons geben. Der italienische Pavillon befindet sich in Halle 7, Stand 7-555. Dieser wird in Kooperation mit der italienischen Handelsagentur ICE und dem Verband italienischer Gießereilieferanten (Amafond) organisiert.

Einen Überblick über die Entwicklung der tschechischen Druckgussbranche finden die Teilnehmer der Euroguss in Halle 9, Stand 9-350. Dort präsentieren sich zehn Unternehmen sowie der tschechische Gießereiverband dem Fachpublikum.

Der Exportverband der spanischen Gießereien, Fundigex, organisiert zusammen mit einigen seiner Mitglieder einen spanischen Gemeinschaftsstand in Halle 7.

Druckguss weltweit

Die NürnbergMesse ist nicht nur Veranstalter der Euroguss, sondern bietet Unternehmen mit einem Netzwerk aus verschiedenen Fachmessen in den globalen Druckguss-Kernmärkten auch Plattformen in den wichtigsten internationalen Gießereimärkten. Ziel ist es, Zugänge zu neuen Märkten zu schaffen und Unternehmen zusammenzuführen.

Aktuell ist die Euroguss Family in vier Märkten vertreten: China, Indien, Mexiko und Thailand. Im Dezember fand die Eurgouss ASIA Pacific in Bangkok als Konferenzveranstaltung im Rahmen der Metal AP statt. Nächster Termin der Euroguss-Produktfamilie ist die China Diecasting, Chinas führende Druckgussmesse, die vom 15. bis 17. Juli 2020 in Shanghai stattfindet.

Share this post

Back to Beiträge