Bohai übernimmt Mehrheit von Trimet Automotive

Back to Beiträge

Die Bohai Automotive Systems Co., Ltd. und die Trimet Aluminium SE haben ihr Joint Venture für den Trimet-Geschäftsbereich Automotive vollzogen. Bohai Automotive hält über eine deutsche Tochtergesellschaft nun 75 Prozent der Anteile an der Trimet Automotive Holding GmbH, die zusammen mit ihren Tochtergesellschaften an den Standorten Harzgerode und Sömmerda hochwertige Druckgusskomponenten für den Fahrzeugbau produziert. Die verbleibenden 25 Prozent werden weiterhin von der Trimet Aluminium SE gehalten.

 Der Zusammenschluss eröffnet Trimet Automotive zusätzliche Perspektiven als Systemlieferant der zunehmend global agierenden Automobilhersteller und stärkt damit die Standorte Harzgerode und Sömmerda nachhaltig. Bohai Automotive ist in den wichtigen Wachstumsmärkten in Asien und dort insbesondere in China als geschätzter Partner der Automobilhersteller etabliert.

Im Dezember 2017 hatten Trimet und Bohai Automotive eine bindende Vereinbarung zur Übernahme der Anteile an Trimet Automotive durch Bohai Automotive unterzeichnet. Dieser Vertrag unterlag einer Reihe nun vollumfänglich erfüllter Vollzugsbedingungen.

Die an der Börse in Shanghai notierte Bohai Automotive Systems Co., Ltd. ist ein international tätiger Automobilzulieferer mit Sitz in China. Größte Anteilseigner des Unternehmens sind die Beijing Hainachuan Automotive Parts Co., Ltd. (BHAP) und die Beijing Automotive Group Co., Ltd. (BAIC). Bohai Automotive deckt als Teilehersteller für die Automobilindustrie die Produktbereiche Antriebsstrang, Strukturteile und Ausstattung mit Leichtmetallprodukten ab und beschäftigt mehr als 3.700 Mitarbeiter.

Trimet Automotive versorgt alle namhaften Hersteller und Zulieferer der Automobilindustrie mit maßgeschneiderten Lösungen und Leichtbaukomponenten. An den Standorten Harzgerode und Sömmerda fertigen insgesamt mehr als 1.000 Mitarbeiter jährlich rund 13 Mio. Druckgussteile, darunter Mechatronikeile für Automatikgetriebe der neuesten Generation, Strukturbauteile, Motorblöcke und Getriebegehäuse. Das Leistungsspektrum umfasst neben dem Gießen und der mechanischen Bearbeitung vor allem auch die Erforschung, Entwicklung und Berechnung von neuen Aluminiumkomponenten. Dazu gehört ebenso das eigene Werkzeugdesign und der eigene Formenbau.

Share this post

Back to Beiträge