Constellium plant neue Strangpresse am Standort Singen

Constellium plant neue Strangpresse am Standort Singen

Constellium erweitert sein Werk in Singen um eine zusätzliche Strangpresse und schafft damit ca. 50 neue Arbeitsplätze in der Region.

Auf der neuen Pressenlinie sollen nach dem Produktionsstart im Sommer 2020 Aluminiumprofile insbesondere für Crash-Management-Systeme hergestellt werden. Für die neue Pressenlinie entsteht auf dem Firmengelände in Singen eine neue Halle mit einer Nutzfläche von 8.000 Quadratmetern.

 

„Extrusionen sind die Grundlage unseres Produktportfolios für Automotive Structures“, erklärt Paul Warton, Präsident der Business Unit Automotive Structures and Industry von Constellium. „Mit dem weiteren Wachstum unseres Unternehmens ist Singen zu einem vielseitigen Lieferanten komplexer, hochfester Strangpressprofile in allen Größen, Formen, Stärken und Dicken für unsere Automobilportfolios geworden. Ebenso beliefern wir von dort Kunden aus den Bereichen Transport und Industrie. Die neue Presse trägt nicht nur dazu bei, unsere Kapazitäten zu erweitern, sie wird auch unsere Effizienz und Leistungsfähigkeit verbessern.“

Share this post