Beschichtungslösungen aus einer Hand

Beschichtungslösungen aus einer Hand

Die AHC Oberflächentechnik und die Impreglon sind mit Wirkung vom 1. Januar 2019 zum Unternehmen Aalberts surface treatment zusammengeführt worden.

Mit dem Zusammenschluss unter dem Dach der Muttergesellschaft Aalberts Industries N.V. schaffen beide Partner einen international tätigen Komplettanbieter für funktionelle Oberflächenveredelungen. „Mit der Bündelung der jeweiligen Kernkompetenzen und der regionalen Präsenz bilden wir ein leistungsstarkes Unternehmen für die unterschiedlichsten Anforderungen erstklassiger Industriebeschichtungen“, so Michael Preinerstorfer, CEO von Aalberts surface treatment. Die Realisierung großer Projekte für globale Key Accounts könne man mit einer starken Muttergesellschaft im Rücken besser bedienen, sagte er weiter.

Beide Partner ergänzen sich hinsichtlich ihrer Produktportfolios und ihres jahrelangen Produktions-Knowhows. Die Palette der angebotenen Verfahren zur Oberflächenveredelung von Metallen und Kunststoffen ist umfangreich. Hierdurch werden Bauteile vor Korrosion und Verschleiß geschützt oder mit speziellen Eigenschaften versehen. Schwerpunkte bilden unter anderem Chemisch Nickel, Harteloxal, Polymer- und Zinklamellenbeschichtungen. Einige von ihnen werden nur partiell aufgetragen. Dabei reichen die Möglichkeiten von der wirtschaftlich effizienten Beschichtung von Massenkleinteilen bis hin zu individuellen Lösungen für anspruchsvolle Einzelbauteile. Zusätzlich wird den Kunden ein umfangreiches Sortiment an Prozesschemikalien für die Oberflächentechnik geboten. Mit den angebotenen Beschichtungsverfahren ist Aalberts surface treatment in allen Branchen zu Hause und veredelt über eine Milliarde Bauteile pro Jahr.

Auf der Hannover Messe 2019 (Halle 5, Stand C51) präsentiert sich das neue Unternehmen der Fachöffentlichkeit

Mit rund 3.000 Mitarbeitern ist Aalberts surface treatment an mehr als 50 Standorten in Asien, Europa und Amerika tätig, um Kunden weltweit zu bedienen.

Share this post