Größter Einzelauftrag der Firmengeschichte für STEP-G

Größter Einzelauftrag der Firmengeschichte für STEP-G

Der Aluminiumspezialist ST Extruded Products Group, kurz STEP-G, erhält vom Volkswagen Konzern den größten Einzelauftrag der Firmengeschichte. Der Auftrag beinhaltet ein Investitionspaket in zweistelliger Millionenhöhe. „Mit diesem Großauftrag und dem entsprechenden Investitionsvolumen realisiert STEP-G das größte Projekt in der Unternehmensgeschichte. Diese Herausforderung ist eine außergewöhnliche Chance für unser Unternehmen“, kündigt Michael Zint, Geschäftsführer von STEP-G, an. Im Rennen waren mehrere Hersteller von Aluminiumstrangpressprofilen. „Schlussendlich konnten wir mit unseren Leistungen absolut überzeugen und haben damit unsere Position im E-Mobilitätsmarkt weiter gestärkt“, berichtet Zint.

ST Extruded Products Group, kurz STEP-G, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Aluminium Strangpressprofilen. Mit Produktionsstätten in Deutschland, Belgien und China ist STEP-G multinational aufgestellt. Die drei deutschen Presswerke in Bitterfeld, Bonn und Vogt sind hochspezialisiert und bieten ein umfangreiches Programm an Profilen und Stangen.

STEP-G ist Zulieferer für Projekte im Bereich E-Mobilität

STEP-G hat mit dem Großauftrag ein weiteres Projekt für die Zulieferung von Teilen für Elektroantriebe erhalten. Als globaler Partner für Unternehmen aus dem Automobilsektor wird STEP-G für Fahrzeuge mit dem MEB Baukastensystems von Volkswagen, des sogenannten Modularen Elektrifizierungsbaukastens, Komponenten für den Batterierahmen produzieren.

Neben der Herstellung der Aluminiumprofile für die Batterierahmenbauteile umfasst der Auftrag auch die Weiterverarbeitung und Oberflächenbehandlung dieser einzelnen Komponenten. STEP-G bietet Volkswagen in diesem Zusammenhang das fertige Teil komplett aus einer Hand. Für das Projekt hat Volkswagen lediglich einen Ansprechpartner, was die Abwicklung wesentlich erleichtert und effizienter gestaltet.

STEP-G Standorte profitieren und wachsen mit den Investitionen

In der dafür vollautomatisierten Fertigungsstraße wird ab diesem Jahr eine Gesamttonnage in sechsstelliger Höhe den STEP-G Standort in Bonn verlassen. Der komplette Prozess beinhaltet das Strangpressen über die CNC-Bearbeitung, die angeschlossene Oberflächenbehandlung (Passivierung) sowie die Anbindung an die Logistik. Damit realisiert STEP-G die erste derartige vollautomatisierte Produktionslinie von solch hochwertigen Aluminiumprofilen innerhalb der Unternehmensgruppe.

Mit der Modernisierung des Standorts Bonn kann das Werk die Auftraggeber im Automobilbereich bestmöglich bedienen und unterstützen. Speziell neue Technologien für das Finishing in der Oberflächenbehandlung eröffnen neue Bearbeitungsmöglichkeiten. Die Unternehmensgruppe deckt somit die gesamte Wertschöpfungskette ab und rückt näher zu seinen Kunden mit deren Anforderungen.

Share this post