Günther + Schramm: Höchstumsatz und steigende Nachfrage

Günther + Schramm: Höchstumsatz und steigende Nachfrage

Günther + Schramm, Systemdienstleister für Stahl, Edelstahl und Aluminium, hat 2018 einen Umsatz von 112 Mio. Euro erwirtschaftet – so viel wie nie zuvor.

In dieser Entwicklung spiegelt sich eine stetig steigende Nachfrage nach Serviceleistungen. Neben der Anarbeitung gehört eine ausgefeilte Material- und Prozesslogistik zum Angebotsspektrum des Unternehmens. Lager-Outsourcing, elektronische Datenverarbeitung und kundenspezifische Verpackungslösungen ermöglichen eine erhebliche Steigerung der Prozesseffizienz beim Kunden. Um noch flexibler auf Anforderungen reagieren zu können, strukturierte Günther + Schramm dazu seine Standorte um und bearbeitet Aufträge nun zentral von Oberkochen aus.

Vor allem die Serviceleistungen des Unternehmens sind gefragt. Zusätzlich zur Werkstoffbearbeitung – von der einfachen Halbzeugvorbereitung bis hin zur hoch präzisen Lohnfertigung – bietet der Spezialist aus Oberkochen intelligente Lösungen im Werkstoffhandel sowie in der Material- und Prozesslogistik. Außer von der elektronischen Übermittlung von Angeboten und Daten nach EDI-Standard sowie der Materialbestellung über ein Online-Portal profitieren Kunden von der Möglichkeit, ihr eigenes Lager komplett aufzulösen und die Lagerlogistik an Günther + Schramm zu übertragen. Der hohe Automatisierungsgrad und standardisierte Prozesse im Unternehmen ermöglichen eine Just-in-time-Lieferung konfektionierter Materialien zum Kunden. Das Ergebnis sind verkürzte Produktionszeiten und erhebliche Kostenvorteile.

Individuelle Lösungen im Bereich von Verpackung und Versand runden das Angebotsspektrum von Günther + Schramm ab. Dabei erfolgen alle Leistungen aus einer Hand – der Kunde steht in Kontakt mit einem einzigen Ansprechpartner, der die verschiedenen Servicebereiche managt. „Wir haben die Abläufe neu strukturiert sowie Aktivitäten gebündelt und bearbeiten die Kundenaufträge nun zentral von unserem Hauptstandort in Oberkochen aus“, berichtet Bernd Seibold, Geschäftsführer des Unternehmens. „So gehen wir optimal auf die individuellen Kundenanforderungen ein und sehen uns auch für die Zukunft bestens aufgestellt.“

Share this post