Der Weihnachtsmann aus Schokolade kommt im Alufolien-Mantel

Der Weihnachtsmann aus Schokolade kommt im Alufolien-Mantel

Langsam weihnachtet es sehr – draußen in den Schaufenstern und vor allem in den Supermärkten, wo in den Regalen glänzende Schokoladen-Weihnachtsmänner und andere Schokoladenfiguren aufgereiht stehen. Allein in Europa werden für die Weihnachtszeit jährlich über 150 Mio. Weihnachtsmänner produziert – die meisten in Deutschland, aber auch in anderen Ländern wie Österreich. Bei einer durchschnittlichen Verpackungsgröße von 0,025 Quadratmetern pro Figur entspricht das mehr als 3.750.000 Quadratmetern, etwa dem 1,8-fachen der Größe des Fürstentums Monaco.

Fast alle Schokoladenhohlfiguren sind in glänzende und farbenfrohe Aluminiumfolie gehüllt – das verleiht den Figuren ihren besonderen Reiz. Aber nicht nur das Aussehen ist hier wichtig: Die Alufolie schützt vollständig vor Licht und anderen äußeren Einflüssen, die die Qualität der Lebensmittel beeinträchtigen können. „Die ausgezeichnete Knickeigenschaft der Aluminiumfolie ermöglicht, dass die Folie beim Verpacken fest um das Schokoladenprodukt gewickelt wird und im Supermarkt oder anderen Verkaufsstellen genau so bleibt, bis sie zum Konsumenten gelangt und schließlich verzehrt wird. Bei ordnungsgemäßer Sammlung und Wiederverwertung kann die Aluminiumfolie anschließend in ihr nächstes Leben übergehen. In Deutschland liegt die durchschnittliche Recyclingquote von Aluminiumverpackungen bei 87 Prozent*", sagt Marika Knorr, stellvertretende Geschäftsführerin beim europäischen Aluminiumfolienverband EAFA.

Die Tradition ist sehr alt: Die ersten Weihnachtsmann-Figuren wurden um 1820 aus massiver Schokolade hergestellt. Rund 20 Jahre später wurden sie erstmals als Hohlkörper in der heute verwendeten Form produziert. Viele europäische Verpackungsunternehmen haben eine lange Tradition in der Herstellung von Folien und Druckfolien für Weihnachtsmänner, Osterhasen und andere Schokoladenfiguren. Das Verfahren, bei dem Aluminiumfolie industriell hergestellt und gewalzt wird, gibt es seit über 100 Jahren. Seitdem verpacken Schokoladenhersteller in Europa und den USA ihre Produkte mit Aluminiumfolie.

Share this post