Maka Systems mit neuem Eigentümer aus China 

Maka Systems mit neuem Eigentümer aus China 

Die Maka Systems GmbH, Hersteller von CNC-Spezialmaschinen unter anderem für die Aluminiumbearbeitung, ist an das börsennotierte chinesische Unternehmen CSG Smart Science & Technology Co. Ltd. verkauft worden.

CSG Group hat ihren Sitz in Shanghai. Sie erwirtschaftet mit 4000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 300 Mio. Euro. Das Unternehmen ist im industriellen Hochtechnologiebereich tätig und zählt in China zu den Marktführern im Bereich Smart Manufacturing und Smart Logistik.

In den Verhandlungen habe sich CSG mit dem besten zukunftsorientierten Konzept gegenüber mehreren Mitanbietern durchgesetzt, betont Maka Systems. Der neue Eigentümer werde Maka die nötigen Finanzmittel für weiteres Wachstum bereitstellen. Der Standort Nersingen soll durch Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie Service gestärkt.

CSG erwirbt Maka Systems von den beiden Privatinvestoren Paul Lerbinger und Thomas Rubbe, die das Unternehmen im Oktober 2013 erworben hatten. Klaus Kern wird das Unternehmen weiterhin leiten. Er hatte die Geschäftsführung im Mai 2012 übernommen. „Mit der börsennotierten CSG Group als Partner werden wir die Wachstumsstrategie in Europa und speziell in China jetzt konsequent weiter betreiben“, erklärte Kern.

Ruijun Yang, Präsident der CSG Group, erklärte. „Die hervorragenden Fertigungslösungen von Maka Systems werden sich auch im schnell wachsenden chinesischen Markt für Elektromobilität durchsetzen, die hochwertige industrielle Basis von CSG in diesem Markt wird hierbei eine entscheidende Rolle spielen.“

Der Kaufvertrag wurde bereits am 23. August unterzeichnet. Derzeit stehen noch die notwendigen Genehmigungen durch chinesische Behörden aus. Das Closing der Transaktion wird für Ende Oktober erwartet.

Share this post