“Aluminium in der Stadt” – Constellium stellt innovative Lösungen auf der ALUMINIUM 2018 vor

“Aluminium in der Stadt” – Constellium stellt innovative Lösungen auf der ALUMINIUM 2018 vor

Constellium N.V. präsentiert derzeit seine große Bandbreite innovativer Lösungen auf der Aluminium 2018, der weltgrößten Fachmesse für Aluminium und seine Anwendungen. Mit seinem Standkonzept „Aluminium in der Stadt“ zeigt das Unternehmen, wie nachhaltige und innovative Lösungen zum Leben in modernen Städten beitragen – von der Gebäudearchitektur über Fahrzeuge und Verpackungen für Kosmetika bis hin zu Flugzeugen.

„Durch die fortlaufende Entwicklung von Innovationen sind wir bestrebt, die Nachfrage unserer Kunden und der Gesellschaft nach Leichtbau, Effizienz und Nachhaltigkeit zu erfüllen“, erklärt CEO Jean-Marc Germain. „Wir entfesseln das volle Potenzial von Aluminium und gehen über den Werkstoff selbst hinaus, um neue Möglichkeiten zu eröffnen und für unsere Kunden und Verbraucher einen echten Mehrwert zu schaffen.“

Die hochwertigen Lösungen von Constellium sind sowohl in Alltagsgegenständen wie Getränkedosen, Automobilen, Flugzeugen, Kosmetikverpackungen und Fensterrahmen zu finden, als auch in modernsten Technologien etwa im Bereich der Elektromobilität und der Raumfahrt anzutreffen. Auf der Messe stellt Constellium einige seiner neusten Innovationen vor und zeigt, wie sie dazu beitragen, unsere Welt leichter, sicherer und nachhaltiger zu gestalten, zum Beispiel:

Batteriegehäuse für rein elektrische und Hybridfahrzeuge. Sie bestehen aus hochwertigem Aluminium, das vor Einflüssen von außen schützt, widerstandsfähig im Falle eines Unfalls und zudem wärmeleitfähig ist. Mithilfe innovativer Fügetechniken sind sie auf hohe Funktionalität ausgelegt.

Crash-Management-Systeme, die komplett von Constellium entwickelt und hergestellt werden. Sie absorbieren die Energie im Falle eines Aufpralls und schützen so Insassen und kritische Systeme des Fahrzeugs. Um das Fahrzeuggewicht weiter zu reduzieren und die Anforderungen der Kunden an Größe, Form und Funktion besser zu erfüllen, nutzt Constellium maßgefertigte Aluminium-Strangpressprodukte.

Die Surfalex-Produktfamilie. Sie besteht aus Hightech-Legierungen für Karosseriebleche mit außergewöhnlicher Oberflächenqualität, Bördel- und Korrosionseingenschaften. Surfalex ermöglicht anspruchsvollstes und ausgefeiltes Design, darunter markante Designlinien.

Vorbearbeitete Cockpit-Fensterrahmen, dank der Metallschrott bei der Verarbeitung deutlicht verringert werden kann und die Buy-to-Fly-Ratio von Aluminiumprodukten verbessert wird. Supply-Chain-Integration ist einer der großen Vorteile von Constellium im Bereich Luftfahrt, da sie die Material-Performance optimiert und die Kosten entlang der Wertschöpfungskette verringert.

Airware® 2065, umfasst die neusten Hochleistungs-Strangpresslösungen. Diese sind Teil des Constellium-eigenen Aluminium-Lithium-Portfolios und bieten verbesserte Leistung für Flügel- und Flugzeugrumpf-Strukturen.

Aeral ist die neue Lösung von Constellium für Sprühbehälter, die mittels Tiefziehen und Abstreckgleitziehen (drawing and ironing, D&I) eine Gewichtsreduktion von 30 Prozent im Vergleich zu traditionell stranggepressten Behältern ermöglicht. Die Aeral-Technologie wird nun eingesetzt, um eine der weltweit führenden Sprayflaschen für Deodorants herzustellen.

Laminium OAB und Inoxal sind zwei Aluminiumprodukte im Bereich Architektur und Inneneinrichtung. Sie bieten eine Kombination aus Ästhetik und Beständigkeit.

Alplan Beyond Precision. Das sind speziell gerollte Platten mit bis zu 15-fach verbesserter Planheit im Vergleich zu Industriestandards und mit bis zu 40 Prozent Materialeinsparung. Hierbei handelt es sich um eine integrierte Lösung, die die Produktivität der Kunden erhöht und Kosten verringert.

Aluminiumgroßprofile für Anwendungen im Schienen- und Nutzfahrzeugbereich kombinieren Leichtigkeit, Festigkeit, Beständigkeit und vereinfachte Fertigung. Constellium ist in Europa Marktführer bei Großprofilen für Aluminiumkarosserien von Schienenfahrzeugen und anderen Großfahrzeugen.

Share this post