Impol Group Slovenia erteilt SMS group Abnahme für modernisierte Aluminium-Kaltwalzanlage

Impol Group Slovenia erteilt SMS group Abnahme für modernisierte Aluminium-Kaltwalzanlage

Das 40 Jahre alte Kaltwalzwerk der Impol Group Slovenia ist nach Umbau durch die SMS group auf neustem Stand der Technik mit höherer Leistung.

Nach der erfolgreichen Modernisierung Aluminium-Kaltwalzanlage am Unternehmensstandort Slovenska Bistrica hat der slowenische Aluminiumhersteller Impol Group Slovenia der SMS group die Abnahme erteilt. Während der vorausgegangenen Leistungstests wurde bestätigt, dass die Walzprodukte nun noch strengere Qualitätskriterien erfüllen.

Mit der Modernisierung hat Impol Group Slovenia in die Zukunftsfähigkeit des Werks investiert und eine wesentliche Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Kaltwalzanlage erreicht. So wurden sowohl das Bandbreiten-, wie auch das Banddickenspektrum erweitert und das maximale Bundgewicht erhöht. Durch neue Stell- und Regelsysteme wurde die Bandqualität, insbesondere hinsichtlich der Erreichung enger Dicken- und Planheitstoleranzen, verbessert. Ein neues Abblassystem minimiert Ölrückstände und sorgt für eine homogene Bandoberfläche.

Die umfangreichen Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen umfassten technologische Regelsysteme und Messtechnik, die Ein- und  Auslaufeinrichtungen des Walzwerks, den Bundtransport, die Medienanlagen sowie begleitende Fundamentanpassungen. Dabei gelang es der SMS group, die neuen Komponenten und Aggregate in den limitierten Bauraum der Altanlage zu integrieren. Dank dieser Maßnahmen betreibt Impol Group Slovenia eine rundum erneuerte Aluminium-Kaltwalzanlage, die aktuelle Marktanforderungen erfüllt und für zukünftige Aufgaben sehr gut gerüstet ist.

Share this post