23. November 2017 | Technologie, Anwendungen, Daten/Fakten

Internationaler Deutscher Druckgusstag 2018: Das Programm ist online

Welche neuen Technologien gibt es im Druckgussverfahren? Wie entwickeln sich Prozesse und Werkstoffe? Was tut sich auf Anwenderseite? Um Fragen wie diese geht es auf dem Internationalen Deutschen Druckgusstag, der vom 16. bis 18. Januar 2018 parallel zur Fachmesse Euroguss in Nürnberg stattfindet. Die Tagung wird gemeinsam vom Verband Deutscher Druckgießereien (VDD) und dem Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) veranstaltet. Eingeladen sind Vertreter von Druckgießereien, der entsprechenden Zulieferindustrie, Hochschulen und Instituten.

Druckgusstag: Expertenvorträge im Rahmen der Fachmesse Euroguss 2018 in Nürnberg (Foto: Messe Nürnberg)

Inhaltlich geht es im Kongress um die gesamte Druckguss-Prozesskette. Neben klassischen Themen zu Werkzeugtechnologien und beim Druckgießen eingesetzte metallische Werk- und Betriebsstoffe werden auch zukunftsweisende Aspekte wie Industrie 4.0 mit ihren Herausforderungen für das Druckgießen angesprochen. Auch zu Fragen der Digitalisierung des Druckgießprozesses und des Einflusses von 3D-Anwendungen auf den Bau von Druckgießwerkzeugen sind Expertenvorträge zu hören. Kompetente Referenten der Ausstellerfirmen stellen ihre Neuheiten vor und liefern spannende Einblicke in die Möglichkeiten zur weiteren Prozessoptimierung und Automatisierung.

Der Internationale Deutsche Druckgusstag findet an allen drei Messetagen im Kongresszentrum NCC Ost (Saal St. Petersburg) statt. Die Teilnahme ist im Messe-Eintrittspreis enthalten. Die Beiträge werden simultan deutsch/englisch übersetzt. Nach der Veranstaltung werden die freigegebenen Vortragstexte auf der Homepage des BDG Bundesverbandes Deutscher Gießerei-Industrie (www.bdguss.de) zum Download bereitgestellt.

Das komplette Programm steht unter:

www.euroguss.de/de/rahmenprogramm/druckgusstag

 




Anmelden
Abonummer