28. September 2017 | Branche, Technologie, Anwendungen

3M und DVS verleihen Safety Award-Welding

Wie lässt sich die Sicherheit im Schweißeralltag weiter verbessern? Mit dieser wichtigen Frage beschäftigten sich die Bewerber um den diesjährigen 3M Safety Award Welding. Am Dienstag (26. September 2017) wurde der Preisträger im Rahmen der Weltleitmesse „Schweissen & Schneiden“ in Düsseldorf ausgezeichnet.

„Die sichere Zukunft des Schweißens gestaltest DU!“, so lautete in diesem Jahr das Motto des bereits zum fünften Mal verliehenen Awards. 3M und der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. hatten gemeinsam zur Teilnahme aufgerufen. Unter den eingereichten Bewerbungen zeigte sich die fachkundige Jury aus Arbeitsschutz-Experten insbesondere von der Idee überzeugt, die Dipl.-Ing. IWE Kevin Höfer eingereicht hatte.

Überzeugende Idee zur Schweißrauchreduzierung
Der wissenschaftliche Mitarbeiter Dipl.-Ing. IWE Kevin Höfer von der Professur Schweißtechnik der Technischen Universität Chemnitz beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der Thematik Arbeitsschutz in der Schweißtechnik. Im Rahmen dessen hat er ein Konzept zur Reduzierung der Schweißrauchemission beim Schweißen mit Fülldrähten entwickelt. Durch die gezielte Modifikation der Fülldrahtfüllung wird es möglich, die Emissionsrate zu reduzieren, die Nahtqualität zu erhöhen und gleichzeitig durch eine Reduzierung des Absaugaufwandes die Kosten erheblich zu senken. Diese innovative Idee wurde mit der Auszeichnung, dem 3M Safety Award-Welding, sowie einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro gewürdigt. Der Gewinner erhielt zusätzlich eine hochmoderne 3M Speedglas Schweißmaske.

3M Safety Award Welding: Im Rahmen der Schweissen & Schneiden in Düsseldorf wurde der 3M Safety Award-Welding übergeben. Bei der Preisverleihung (von links): Dipl.-Ing. Jens Jerzembeck, Leiter Forschung und Technik DVS, Preisträger Dipl.-Ing. IWE Kevin Höfer, Dipl.-Ing. Peter Boye, stellvertretender Präsident, des DVS und Monelle Eismann-Claus, Sen. Marketing Communications Specialist, 3M. (Foto: 3M)



Anmelden
Abonummer