03. Juli 2017 | Branche, Technologie, Anwendungen

Novelis nimmt neue Air-Pure Abluftfilteranlage in Betrieb

Novelis hat im Werk Göttingen eine neue Air-Pure Abluftfilteranlage in Betrieb genommen. Die neue Anlage mit der modernen Packungsfiltertechnik kann bis zu 120.000 m³ Abluft pro Stunde filtern und wurde für ein erweitertes Produktportfolio und höhere Walzgeschwindigkeiten zukunftsorientiert konzipiert. Die Investitionssumme betrug 2,5 Millionen Euro, Energieeinsparungen von ca. 300.000 kWh pro Jahr werden angestrebt. Die moderne Air-Pure Anlage gewährleistet auch für ein verändertes Produktspektrum jederzeit die Einhaltung des vorgeschriebenen Grenzwertes für Kohlenstoffemissionen von 50mgC pro m³ Abluft.

Inbetriebnahme der neuen Air-Pure Abluftfilteranlage im Novelis-Werk Göttingen: Eric Tonkowski, Werksleiter Novelis Göttingen, Rolf-Georg Köhler Oberbürgermeister Stadt Göttingen, Helmi Behbehani Bürgermeisterin Stadt Göttingen, Dr. Andreas Rudolph-Kastner, Leiter Engineering Novelis Göttingen (v.l.n.r.) / (Foto: Novelis)

Beim Walzen von Aluminiumbändern wird Walzöl benötigt. Dieses verdampft bei höheren Temperaturen. Die entstehenden Walzöldämpfe, werden von der Air-Pure Filteranlage direkt abgesaugt und im 33 Meter hohen Wäscherturm aufbereitet. Dort werden die Walzölfraktionen über moderne Packungsfilter, von 4 Metern Durchmesser und 10 Metern Höhe, aus der Abluft gefiltert und durch ein Waschöl gereinigt. Mittels Vakuumdestillation wird das verflüssigte Walzöl wieder vom Waschöl getrennt. So werden über 99 Prozent des eingesetzten Walzöles ohne Ressourcenverlust dem Walzprozess erneut zugeführt. Auf diese Weise können bis zu 20.000 Liter Walzöl im Monat zurückgewonnen werden.

Novelis sorgt für höchstmögliche Sicherheit und investierte außerdem in spezielle Brandschutzeinrichtungen und Löschwasser-Rückhaltebecken. Das Gebäude der neuen Anlage gewährleistet mit der höchsten Feuerwiderstandsklasse F90 maximale Sicherheit. Um alle Lärmschutzanforderungen zu erfüllen, wurden zusätzlich für 60.000 Euro Schalldämpfer nachgerüstet. So konnten die offiziellen Auflagen von maximal 45dB Schall, mit dem der nächstgelegene Nachbar - bei offenem Fenster - nur belastet werden darf, sichergestellt werden. Zum Vergleich: Der Verkehrslärm der anliegenden Straße entspricht etwa 60dB.         

„Weitere Investitionen in neue Regel- und Antriebstechnik sind in Planung. Sie sollen mehr Effizienz in der Fertigung sowie höhere Walzgeschwindigkeiten ermöglichen und sind ein Ausdruck des langfristigen Bekenntnisses von Novelis zum Standort Göttingen,“ betont Werksleiter Eric Tonkowski.




Anmelden
Abonummer