31. Mai 2017 | Branche, Anwendungen

VOA: Qualicoat Veranstaltung erfolgreich aus der Taufe gehoben

Mit einem internationalen Seminar ist dem Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V. (VOA) Mitte Mai am Münchner Flughafen eine Veranstaltung gelungen, die Beschichter mit Architekten, Fassadenplanern und Fassadenbauern zusammenbrachte. Rund 45 Gäste konnten Mohammed Panam, President Qualicpat aus London, und Ralf Heitzelmann, ehemaliger Präsident Qualicoat, zum Seminar begrüßen.

Das erstmals veranstaltete Qualicoat / Qualideco Seminar war mit 45 Teilnehmern sehr gut besucht. (Foto: VOA)

"Das Seminar legt den Grundstein für die Fort- und Weiterbildung der Beschichter mit Lizenz und führt sie mit Architekten, Fassadenbauern und -planern zusammen", sagte Mohammed Panam. Weiterhin lobte er das Format der Veranstaltung als zukunftsweisend für die Branche der Beschichter.

Highlight der Vortragsreihe war Professor Michael Stacey RIBA FRSA, Convenor of Michael Stacey Architects aus London, der sich als “Entdecker von Aluminium als innovativen Baustoff für Fassaden“ sieht, und einen weitreichenden Einblick in Möglichkeiten und bereits umgesetzte Projekte mit Qualicoat und Qualideco beschichteten Fassaden gab.

Über die internationale Arbeit mit den Qualitätszeichen Qualicoat / Qualideco referierte Josef Schoppig, Managing Director, General licence holder Organization Qualicoat / Qualideco aus der Schweiz. Das Qualitätszeichen Qualicoat zählt inzwischen 350 lizenzierte Beschichter innerhalb Europas und 50 weitere weltweit auf allen fünf Kontinenten. Tendenz steigend. „Die Unternehmen liefern zunehmend in globalen Lieferketten“, erklärte Ralf Heitzelmann und ergänzte: „International gültige Qualitätszeichen sind eine wichtige Grundlage dafür, Qualität auf internationaler Ebene transparent und vergleichbar zu machen“.

Unter den Referenten waren auch die beiden Prüfinstitute des VOA: Konkrete Details zur Materie Qualicoat – etwa zu Prüfinhalten und -abläufen – erläuterte Christof Langer, Head of Department, Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie. Über die Prüfmetoden im Rahmen des Qualitätszeichens Qualideco gab Ute Brunner-Bäurle vom Institut für Oberflächentechnik in beeindruckender Art und Weise viele aufschlussreiche Informationen an das interessierte Publikum weiter.

Das Qualicoat / Qualideco Seminar findet in Zukunft wenigstens einmal im Jahr statt, um die Kontinuität zu wahren und den Lizenznehmern zu ermöglichen, teilzunehmen. Der Generallizenzgeber sieht Pflichtfortbildungen vor, um die Qualität stetig weiterzuentwickeln, damit die Unternehmen internationale Märkte und globale Lieferketten qualitätsgesichert bedienen können.




Anmelden
Abonummer